Über uns

Heike

SONY DSC

Meine Liebe zu den Pferden begann mit sieben Jahren und einem Shetlandpony.

Mit vierzehn Jahren hatte ich genug Taschengeld gespart um mir ein eigenes Pony zu kaufen und so begann eine 27 Jahre lange Pferdefreundschaft. Mit meiner Araber-Norwegerstute Sölvi begann ich im Distanzsport zu reiten. Erst als die Familie sich vergrößerte, musste ich diesen recht zeitaufwendigen Sport beenden. Danach folgten die Islandpferde als passende Familienmitglieder. Seit fünf Jahren hat der Wallach Embrujo aus Andalusien unsere Herzen erobert und auch die Islandpferde sind wieder bei uns eingezogen.

Schon seit meiner Kindheit habe ich meine Pferde selbstversorgt und so viele Erfahrungen in der Pferdehaltung sammeln können. In einigen Pensionsställen waren wir hin und wieder „zu Gast“ aber es ist einfach nicht dasselbe…  Der Hof ist ein Lebenstraum von mir, bei dem mich meine Kinder Janna und Hendrik tatkräftig unterstützen.
Leben und arbeiten gemeinsam mit den Pferden unter einem Dach!

Janna

Seit ich denken kann, teile ich die Leidenschaft für Pferde mit meinen Eltern.

Ich bin mit Pferden groß geworden und verbrachte die meiste Zeit meiner Kindheit mit unseren Ponys, die wir stets selbst versorgten. Mit meiner selbstgezogenen Islandstute „Fjörgy“ erlebte ich viele Abenteuer: von tollen Ausritten, Kutschfahrten und ersten kleinen Turnieren bis zu meinem persönlichen Highlight – einem Wanderritt von München nach Meran, auf Hanniballs Spuren…  In meiner Zeit als aktive Islandpferdereiterin konnte ich viele Erfahrungen „Rund ums Pferd“ durch Praktika auf Islandpferdehöfen, Kursen bei verschiedenen Trainern und Turnierteilnahmen gewinnen bis zum Bestehen des IPZV-Reitabzeichen silber. Ein achtwöchiges Praktikum in einem renommierten Dressur- und Springstall brachte mir die Erkenntnis was es heißt mit Pferden sein Geld verdienen zu müssen. Daher schlug ich lieber den Weg eines Studiums ein und lebe alles „Rund ums Pferd“ in meiner Freizeit auf dem Birkenhof aus. Seit meinem Pferde-Au-pair in Andalusien, habe ich meine Leidenschaft für die Pferde reiner spanischer Rasse entdeckt, die ich mit meinen Wallach Embrujo nach Hause brachte.

Hendrik

Ich erledige Arbeiten auf dem Hof, wo Manneskraft gefragt ist – Offenställe bauen, Zäune ziehen und Zaunpfähle eingraben…

Da meine gesamte Familie mit dem Pferdevirus infiziert ist, blieb dieser mir auch nicht fern. In meiner Jugend teilte ich dieses Hobby und war ein passionierter Reiter. Mit meinem Islandwallach Blossi startete ich erfolgreich auf einigen Turnieren in der Jugendklasse. Seitdem er krankheitsbedingt in Frührente ist, schlägt mein Herz jedoch als Musiker. Neben meinem Studium lebe ich dies als Gitarrist und Sänger in meiner Rockband aus.

Stallhilfen

Jacob ist unser Mann für die anfallenden Arbeiten „Rund ums Pferd“ und mit Herz und Seele dabei. Man merkt, dass er durch und durch Tiermensch ist und durch seine entspannte und positive Art stets eine Bereicherung für alle. Unterstützt wird er von Jutta, die zwei Tage in der Woche den Stalldienst übernimmt.

Beide machen jeden Tag einen tollen Job, damit sich unsere Pferde auf dem Birkenhof wohlfühlen.

Birkenhof-Heinzelmännchen

Viele Heinzelmännchen tragen dazu bei, dass wir gemeinsam ein schönes Pferde– und Reiterleben auf dem Birkenhof verwirklichen können und packen täglich tatkräftig mit an. Uwe unterstützt uns gerne bei vielen Arbeiten auf dem Hof und er sorgt stets für ausreichend Rundballen in den Raufen und im Stall. Tini, Sandra und Steffi gehören bereits fest zum Birkenhof-Inventar und engagieren sich mit Leib und Seele auf dem Hof. Wenn Manneskraft gefragt ist, sind Jan und Roman nicht weit, und opfern gerne mal ein Wochenende für handwerkliche Tätigkeiten auf dem Hof… Ein extra Dank gilt Tini, die als Hof-Fotografin für den Großteil der schönen Fotos auf der Homepage verantwortlich ist, sowie vielen weiteren Helferlein….

Amadeus

Amadeus ist unser Haus und Hofwächter und treuer Begleiter auf vier Pfoten von Heike. Ab sofort ist er für die Sicherheit auf dem Birkenhof zuständig, diesen Job nimmt er  sehr ernst.